Universität Pécs

Philosophische Fakultät
Germanistischen Instituts

 

Wissenschaftlicher Studierendenwettbewerb

DruckversionPDF változat

Wissenschaftlicher Studierendenwettbewerb Ungarns (OTDK)

National Scientific Students’ Associations Conference

Der wissenschaftliche Studierendenwettbewerb ist eine bedeutende Institution im ungarischen Hochschulleben. Es ist das wichtigste wissenschaftliche Ereignis für Studierende in Ungarn, an dem die besonders begabten und engagierten von ihnen ihre Forschungsergebnisse in verschiedenen Sektionen zwei Gutachtern vorlegen und einer wissenschaftlichen Jury und einem Publikum präsentieren können. Das Ziel dieses Wettbewerbs ist die Förderung und Anerkennung der wissenschaftlichen Tätigkeit der Studierenden und ihrer Zusammenarbeit mit Dozenten.

Auf Landesebene findet der Wettbewerb alle zwei Jahre statt. Immer ist eine andere Universität des Landes für die Organisation zuständig. Eine Kommission vergibt die eingereichten Studien an zwei Fachleute des Bereichs, die ein Gutachten schreiben und Punkte vergeben. An der jeweiligen Universität müssen dann (immer im Frühjahr) die Kandidaten ihre Forschungen vor einem wissenschaftlichen Gremium präsentieren, das wiederum Punkte vergibt. Die Reihenfolge der Sektion setzt sich dann aus den Punktzahlen zusammen.

Es findet jedes Jahr auf Fakultätsebene eine Vorauswahl mit demselben Ablauf statt. (KTDK)

Danach können die Kandidaten an ihren Arbeiten noch Änderungen vornehmen, bevor sie die fertiggestellte Studie für den landesweiten Wettbewerb einreichen.

Das Verfahren ist auf  beiden Ebenen anonym.

Ergebnisse